1. Geltungsbereich
    1. Für alle Abschlüsse von Verträgen über die Teilnahme an dem Online Nachhilfeunterricht und Videoseminaren (aufgezeichnete Videolehreinheiten) mit Caner Yaldiz (im Folgenden „CY“ genannt) gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB) in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
    2. Diese Vertragsbedingungen sowie die Onlineanmeldung und der jeweils darin angegebene Preis bilden den gesamten Vertrag zwischen CY und dem/der Teilnehmer/in (im Folgenden TN genannt). Für den jeweiligen Nachhilfeunterricht gelten jeweils die aktuellen Preise (ersichtlich bei der Buchung).
    3. Mit seiner Anmeldung zur Online-Nachhilfe erkennt der TN diese AGB an.
    4. Die angebotenen digitalen Inhalte dienen dem TN lediglich als ein zusätzliches Mittel zur Prüfungsvorbereitung. Sie ersetzen in keinem Fall den Besuch einer offiziellen Lehrveranstaltung. Ziel ist die Wissensvermittlung für exemplarische, eigens erstellte Lösungswege zu den in den Lehrveranstaltungen angebotenen Themenbereichen und beispielhaften Prüfungsfragen. CY übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Lösungen und der Lösungswege. Ein bestimmter Lernerfolg wird nicht geschuldet.
  2. Vertragsschluss
    1. Über den Button „Jetzt kaufen“ gibt der TN einen verbindlichen Antrag zum Erwerb von Online Nachhilfeunterricht oder Videoseminaren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der TN die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der TN durch Klicken von „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.
    2. CY schickt daraufhin dem TN eine Auftragsbestätigung (Annahmeerklärung) per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des TN nochmals aufgeführt wird und die der TN über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Der Vertrag kommt durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch CY zustande. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.
    3. CY ist berechtigt, jeden Antrag ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.
  3. Umfang der Dienstleistungen
    1. Die Dauer der Online-Nachhilfe ergibt sich aus der Angabe in der Buchung. Die Dauer der Verfügbarkeit des Videoseminars ergibt sich aus den Angaben in der Buchung.
    2. Die Leistungen der Online-Nachhilfe und des Videoseminars können durch dritte Personen erfolgen. Ein Anspruch auf kontinuierliche Durchführung oder eine bestimmte Lehrkraft besteht nicht.
  4. Voraussetzung & Benutzung der Online-Nachhilfe
    1. Die Teilnahme am Online-Unterricht setzt die Verfügbarkeit von PC oder Computer, Smartphone oder alternativer Technik mit jederzeitigem Internetzugang und entsprechender Software bei TN voraus, für die TN rechtzeitig zu sorgen hat. Für fehlende oder nicht ausreichende Online-Verbindung haftet CY nicht. Fehlendes oder nicht ausreichendes Equipment berechtigt den TN nicht zum Rücktritt vom Vertrag.
  5. Buchung und Erteilung von Nachhilfestunden
    1. Der Unterricht kann als Online-Seminar oder Videoseminar gebucht werden. Der TN erhält nach Abschluss eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Der Zugriff auf das jeweilige Seminar ist über den Link möglich, den der TN im Zuge der Buchung erhält.
  6. Zahlung
    1. Die Entgeltleistungen für Nachhilfeunterricht können ausschließlich per PayPal / Stripe  bezahlt werden.
  7. Absagen und Verschieben von Nachhilfestunden
    1. Eine Verschiebung von festgelegten Seminaren durch TN sind nicht möglich.
    2. Eine Absage eines gebuchten Termins durch TN ist aus technischen Gründen nicht möglich.
    3. Werden Verschiebungen / Absagen festgelegter Stunden durch CY veranlasst, so wird / werden die entsprechenden Stunden zu einem zeitnahen, gemeinsam mit TN festgelegten anderen Zeitpunkt nachgeholt. Weitere aus von CY verschobenen / abgesagten Stunden für TN eventuell entstehende Ansprüche bestehen nicht, insbesondere verzichtet TN auf jedwede Schadensersatzansprüche, die aus Verschiebungen / Absagen entstehen könnten.
  8. Haftung
    1. CY haftet uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. CY haftet weiterhin für sonstige Schäden aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens. Für alle anderen Schäden ist die Haftung ausgeschlossen.
  9. Urheberrecht
    1. Sämtliche digitale Inhalte, Konzepte, Methoden, Übungen,Techniken des Onlineseminars von CY bzw. der jeweiligen Referenten und sind sowohl in Wort, Schrift und visuell (Video) urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ausschließlich durch den angemeldeten TN genutzt werden, dem sie zur Verfügung gestellt wurden. Nicht erlaubt sind insbesondere die auch nur teilweise Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weitergabe und Bearbeitung sowie die Aufzeichnung einer Veranstaltung in Audio oder Video bzw. durch Screenshots. Jeder Missbrauch wird rechtlich verfolgt werden.
    2. Der TN verpflichtet sich, die Urheberrechte zu wahren und die Videokurse nur im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung zum eigenen Gebrauch individuell zu nutzen.
    3. Mit Zahlung des Kaufpreises erwirbt der TN ein einfaches, zeitlich beschränktes nicht übertragbares Urheberrecht für den nicht kommerziellen Gebrauch. Es ist verboten, die geschützten Werke öffentlich zugänglich zu machen und zu verbreiten. Mitschriften dürfen auschließlich zum eigenen Gebrauch angefertigt werden.
    4. Im Falle einer Urheberrechtsverletzung hat der TN eine Vertragsstrafe von 5.000 EUR je Einzelfall zu zahlen. Die Geltendmachung eines darüberhinausgehenden Schaden bleibt unberührt.
    5. CY wird zum Download bereitgestellte digitale Inhalte mit sichtbaren und / oder unsichtbaren Kennzeichnungen (digitalen Wasserzeichen) individuell personalisieren, um dieErmittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Bestellers im Falle einer widerrechtlichen Verletzung geistigen Eigentums zu ermöglichen.
  10. Datenschutz
    1. Mehr Informationen befinden sich in unserer Datenschutzerklärung.
  11. Versicherungsschutz und rechtliche Hinweise
    1. Jeder TN trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Nachhilfeunterrichts / Seminars und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.
    2. Mit der Akzeptanz der AGB akzeptiert der TN folgende Punkte:
      1. CY ist seiner Informations- und Aufklärungspflicht nachgekommen.
      2. Die Teilnahme an der Online-Nachhilfe findet auf eigene Gefahr und ohne Haftung durch CY statt.
    3. Die Teilnahme an der Online-Nachhilfe findet auf eigenen Wunsch statt. Mit der Teilnahme an der Online-Nachhilfe bestätigt der TN gegenüber CY seine normale psychische und physische Belastbarkeit. Der Erfolg der Teilnahme an der Online-Nachhilfe hängt von TN ab.
    4. CY schließt Dienstleistungsverträge bezüglich der Online-Nachhilfe ausschließlich mit volljährigen Personen ab. Eltern, die für Ihre Kinder einen Dienstleistungsvertrag für Nachhilfeunterricht / Seminar abschließen, erkennen die hier unter Punkt 11.3 aufgeführten Hinweise an und bestätigen diese uneingeschränkt für ihr Kind.
  12. Anwendbares Recht; Erfüllungsort; Gerichtsstand; salvatorische Klausel
    1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen TN und CY gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts CISG
    2. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist – soweit vereinbar – Oberhausen/Mülheim an der Ruhr
    3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahekommt.
  13. Belehrung über Widerrufsrecht
    1. Widerrufsrecht:
      Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen (Verträge, bei denen der Unternehmer oder eine in seinem Namen oder Auftrag handelnde Person und der Verbraucher für die Vertragsverhandlungen und den Vertragsschluss ausschließlich Fernkommunikationsmittel verwenden) grundsätzlich ein gesetzliches vierzehntägiges Widerrufsrecht zu. Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
      Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts.
      Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn CY die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch CY verlieren.
  14. Online-Streitschlichtung
    1. Um Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern über online erworbene Waren oder Dienstleistungen außergerichtlich zu klären, hat die Europäische Kommission eine Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten („OS-Plattform“) eingerichtet. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
      Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Sie können Ihre Anfragen, Beschwerden oder Reklamationen jedoch jederzeit direkt an uns senden. Unsere E-Mail-Adresse lautet: kontakt@kaiserberg-seminare.de